Cookie Consent Tools Neues zum Datenschutz

TTDSG-konforme Cookie Consent Tools

Verwenden Sie auf Ihrer Website Cookies oder Tools, bspw. Google Analytics, benötigen Sie hierzu die Einwilligung der Nutzer (§ 25 Abs. 1 TTDSG). Die einfachste und gleichzeitig effektivste Lösung zur korrekten Umsetzung bieten sogenannte Cookie Consent Tools. Wir haben Ihnen 5 DSGVO-konforme und anwenderorientierte Tools herausgesucht.

Was sind Cookies?

Unter Cookies werden „Textdateien, die der Anbieter einer Internetseite auf dem Computer des Benutzers speichert und beim erneuten Aufrufen der Webseite wieder abrufen kann, um die Navigation im Internet oder Transaktionen zu erleichtern oder Informationen über das Nutzerverhalten abzurufen“ (BGH, „Cookie-Einwilligung 1“, Urteil vom 5. Oktober 2017, Az. I ZR 7/16) verstanden.

WICHTIG: Klassischerweise wurde zwischen notwendigen und nicht-notwendigen Cookies unterschieden. Im TTSG werden letztere nun als „unbedingt erforderlich“ bezeichnet. Es geht allein um die technische Hiernach richtet sich, ob Sie als Anbieter eine Einwilligung einholen müssen oder nicht.

Zu den unbedingt erforderlichen Cookies können solche zählen, die technisch für den Betrieb einer Website und deren Funktionen „notwendig“ sind. Im Umkehrschluss sind alle Cookies, deren Gebrauch lediglich wirtschaftliche Gründe hat (Cookies aus Tracking- und Analysetools, Affiliate-Diensten, Social-Media-Plugins, Video-Embedding-Anwendungen etc.) nicht-notwendige Cookies und damit einwilligungspflichtig.

Wie funktioniert eine DSGVO-konforme Nutzung?

Konkret zu Cookies sagt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) leider gar nichts. Das ist auch der Grund, warum Sie und viele andere Websitebetreiber seit Jahren verunsichert sind, was Sie nun genau tun müssen.

Klar ist jedoch, dass mit Cookies personenbezogene Daten verarbeitet werden können und spätestens der EuGH hat klargestellt, dass nach der DSGVO die Verarbeitung mittels Cookies wenn Sie nicht technisch erforderlich ist einer Einwilligung bedarf.

Und seit dem 01.12.2021 zurrt nun auch ein Gesetz diese Rechtslage fest. Das TTDSG räumt auf und fasst Einzelbestimmungen aus DSGVO, Cookie-Richtlinie, TMG und TKG zusammen: Für Cookies und vergleichbare Dienste ist eine Einwilligung notwendig. Davon ausgenommen sind technisch zwingend notwendige Cookies und Informationen sowie Cookies und Informationen, die ausschließlich der Übertragung von Nachrichten über ein öffentliches Telekommunikationsnetz dienen.
Für weitere Informationen und alle Einzelheiten verweisen wir auf folgenden Beitrag:

TTDSG: Neue Regelungen bei Cookies und Co

Wie muss ein Cookie Consent-Banner aussehen?
  • Zwei gleichwertige Buttons

Cookie-Banner müssen einen „Zustimmen“- und einen „Ablehnen“-Button haben.
WICHTIG: Die Checkboxen dürfen dabei keinesfalls vorausgewählt sein!
Alternative Beschriftungen (“Alles akzeptieren”, „Nur essentielle Cookies zulassen“ etc.) sind möglich, solange Sie den Nutzer nicht irritieren.

Sog. „Nudging“ beschreibt, wie der Nutzer zum Zustimmen gedrängt wird, indem der „Zustimmen“-Button farblich hervorgehoben wird. Dies sehen Datenschutzbeauftragte kritisch und raten dringend davon ab.

Aus dem Datenschutzrecht ergibt sich, dass es ebenso einfach sein muss, Tracking abzulehnen, wie darin einzuwilligen. Bedeutet, die Ablehnung darf weder aufwendiger, noch versteckt sein.

  • Opt-Out-Möglichkeit

Der Nutzer muss jederzeit in der Lage sein, seine Entscheidung über Cookies widerrufen zu können. Zur Änderung oder Verwaltung der Cookie-Einstellungen durch den User werden zwei Varianten empfohlen:

1. Ein Fingerabdrucksymbol am Seitenrand
2. Ein Reiter „Cookie-Einwilligungen“ im Footer der Seite

Was ist ein Cookie Consent Tool?

Unter einem Cookie Consent Tool ist eine Art Maske zu verstehen. Diese wird über die Website gelegt. Besucht ein Nutzer Ihre Seite, erscheint ein Pop-Up-Fenster. Der User wird aufgefordert per Häkchen seine Einwilligung zu setzen. Die Cookies sind typischerweise nach verschiedenen Arten aufgeschlüsselt (Marketing, Essentielle etc.). Solange der Nutzer bei einem Tool keinen Haken setzt, werden diese Cookies blockiert.

5 gängige Cookie Consent Tools

Damit Sie genau das Tool finden, das für Ihre Zwecke am besten passt, haben wir Ihnen 5 gängige Tools herausgesucht. Jene entsprechen den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen und sind besonders anwenderorientiert gestaltet.

  • Usercentrics
  • Borlabs Cookies
  • ccm19
  • Cookiebot
  • OneTrust

Sie sind sich nicht sicher, welches Tool am besten zu Ihrer Organisation passt? Kein Problem –  Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Gern unterstützen wir Sie bei der Wahl und Implementierung eines Tools.

Ihre Datenschutzbeauftragten

 

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

 

Luisa Köhler
Datenschutzbeauftragte (TÜV)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.